Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Lesezeit:
Veröffentlicht am: 23.01.2023

Bericht aus dem Gemeinderat vom 19.01.2023

Städtebauliche Sanierung der OD Kalchreuth; Erläuterung Gesamtkosten

Dem Gemeinderat wurden die Gesamtkosten der Straßenbaumaßnahmen für die städtebauliche Sanierung der Ortsdurchfahrt erläutert. Diese beliefen sich auf 1.882.361,91 € wobei hiervon rund 477.000,00 € durch das Staatliche Bauamt, als Träger der Straßenbaulast der Staatsstraße sowie rund 940.000,00 € aus den Mitteln des Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm finanziert wurden.

 

Bewegungspark Kalchreuth; Erläuterung Gesamtkosten

Weiter wurden die Gesamtkosten für den Bewegungspark Kalchreuth erläutert. Diese belaufen sich, inklusive der neu errichteten WC-Anlage sowie die Ladestation für E-Bikes, auf insgesamt 647.447,22 €. Die Zuwendungen für diese Maßnahme aus den Mitteln der Städtebauförderung betragen 252.000,00 €.

 

Bauantrag

Für die Errichtung eines Ballfangzauns auf dem Gelände des 1. FC Kalchreuth wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

 

Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan Kalchreuth Nr. 31 „Solarpark Steirwiesen“ / 9. Änderung des Flächennutzungsplans

Für die Errichtung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage auf einer Fläche von etwa 4,1 ha, nördlich der Bahnlinie, wurde die hierfür notwendige Aufstellung eines Bebauungsplans sowie die Änderung des Flächennutzungsplans beschlossen. Die Anlage soll jährlich etwa 4.645.000 kWh Strom produzieren. Der Baubeginn ist für Ende 2024 geplant.

 

Städtebauliche Sanierung Dorfplatz-Umfeld

Für die städtebauliche Sanierung des Dorfplatzes, des Schlossplatzes, der Hallerstraße, der Sackgasse, des Hartmanns- sowie des Webergässchens wurde durch den Gemeinderat mehrheitlich der Vorentwurf gebilligt und die Fortführung der Planung beschlossen.

 

CarSharing

Bereits in der Gemeinderatssitzung vom 10.11.2022 hat sich der Verein CarSharing Erlangen e.V. vorgestellt. Der Gemeinderat hat nun beschlossen, zunächst für 2 Jahre, ein solches CarSharing in der Gemeinde Kalchreuth anzubieten. Der Standort des Fahrzeugs wird der Parkplatz am Rathaus sein und kann dann von allen Mitgliedern im o.g. Verein gebucht werden.

Weiter Informationen sind der Homepage des Vereins www.carsharing-erlangen.de zu entnehmen.

 

Einschränkung des Parkens von Wohnmobilien, Wohnwägen und Anhängern

Gem. einem Antrag der Fraktion der Freien Wähler soll das Parken für Wohnmobilien, Wohnwägen und Anhängern auf den Parkflächen in den Wohngebieten und im Ortskern der Gemeinde Kalchreuth eingeschränkt bzw. verboten werden. Die Verwaltung informierte über die bereits geplante Einschränkung im Bereich der Rathausstraße. Die Einschränkung im Bereich Rathausstraße und Erlenstraße wurde dann vom Gremium beschlossen. Weiter soll beobachtet werden, ob sich weitere „Hotspots“ für das Abstellen von Wohnmobilien, Anhängern und Wohnwägen bilden und an diesen Stellen ebenfalls Beschränkungen ausgeschildert werden.

 

Bürgerbus

Gem. einem Antrag der CSU-Fraktion wird die Anschaffung eines Bürgerbusses sowie die Einrichtung eines ehrenamtlichen Fahrdienstes, welcher sich vorrangig an ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie an Personen mit eingeschränkter Mobilität richten soll, beantragt. Darüber hinaus soll das Fahrzeug auch den örtlichen Vereinen zur Verfügung stehen. Der Gemeinderat begrüßt den Antrag und beabsichtigt die Anschaffung eines solchen Kleinbusses. Details wie Versicherung, Buchungsmöglichkeiten und Sponsoring sollen noch geklärt werden.