Bericht - Öffentliche Sitzung des Gemeinderates vom 13.02.2020

Bauantrag und Nutzungsänderung

Am Heckacker wurde das gemeindliche Einvernehmen für die Errichtung eines Einfamilienhauses mit zwei Garagen erteilt. Ebenso für die Umnutzung eines landwirtschaftlichen Gebäudes zu Wohnzwecken im Rosenwinkel.

 

Einbahnstraßenregelung Röckenhofer Straße, Adam-Kraft-Straße und Bahnhofsstraße

Die seit 2017 aktive Einbahnstraßenregelung in der Röckenhofer Straße und Adam-Kraft-Straße ist in der Gemeinderatssitzung vom 12.10.2017 „auf Probe“ beschlossen worden. Bei einer Befragung der Anwohner im Jahr 2017 haben sich 62 % für und 38% gegen eine Einbahnstraßenregelung ausgesprochen.

 

Nun hat am 04.02.2020 eine Sonderverkehrsschau am Bahnübergang km 13,420 in der Heroldsberger Straße stattgefunden. An dieser nahmen Vertreter des Eisenbahnbundesamtes, der Polizei, des Landratsamtes, der Bahn, des staatlichen Bauamts sowie der Gemeinde teil.

 

Gemäß den Vorgaben des Eisenbahnbundesamtes wurde die Schleppkurvenbeziehung zwischen Bahnhofstraße und Heroldsberger Straße (Staatsstraße) überrechnet. Hierbei wurde festgestellt, dass Fahrzeuge ab einer Länge von 7,00 m beim Abbiegevorgang in die Bahnhofsstraße die Gegenfahrbahn benötigen. Dies hat zur Folge, dass bei Gegenverkehr aus der Bahnhofsstraße sich ein Rückstau im Gleisbereich der Gräfenbergbahn bilden kann.

 

Um diese Gefahrenstelle zu entschärfen wurde nun durch den Gemeinderat neben der Einbahnstraßenregelung für die Adam-Kraft-Straße sowie die Röckenhofer Straße, eine Einbahnstraßenregelung für einen Teilbereich der Bahnhofsstraße beschlossen, so dass beim Abbiegevorgang in die Bahnhofsstraße kein Gegenverkehr durch PKW / LKWs mehr zu befürchten ist.

 

Für den Radverkehr wird die Durchfahrt weiterhin in beide Richtungen ermöglicht.

 

Schließung VR-Bank Filiale Kalchreuth

Unter dem Tagesordnungspunkt Informationen wurde die Schließung der VR-Bank Filiale in der Heroldsberger Straße thematisiert. Herr Saft informierte, dass bereits ein Schreiben der Gemeinde Kalchreuth an die VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG erging. Aufgrund dessen wird nun zur Erörterung von Lösungsmöglichkeiten gemeinsam mit den Fraktionsvorsitzenden und dem Vorstand der Bank ein Gespräch geführt. Ziel sollte mindestens der Erhalt eines SB-Terminals, eines Geldausgabeautomaten sowie Kontoauszugsdrucker sein.

drucken nach oben