8. Änderung des Flächennutzungsplans

 Bekanntmachung

über den

Aufstellungs-/ Änderungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB

sowie die

frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB

Der Gemeinderat Kalchreuth hat am 15.11.2018 gem. § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen, den Flächennutzungsplan zu ändern.

  1. Änderung des Flächennutzungsplans

Im Parallelverfahren werden die Aufstellungen der Bebauungspläne Kalchreuth Nr. 17a „An der Kaufleite – 4. Änderung / Erweiterung“ sowie Kalchreuth Nr. 23a „Birkenstraße Nord – 3. Änderung“ durchgeführt.

Der Gemeinderat hat den Vorentwurf in seiner Sitzung am 15.11.2018 gebilligt und beschlossen, für die Änderung des Flächennutzungsplans die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB und die frühzeitige Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

Es ist beabsichtigt, die Nutzung des Grundstücks Fl.Nr. 1426 Gem. Kalchreuth von Fläche für Landwirtschaft / Grünland in eine gewerblichen Baufläche sowie die Grundstücke Fl.Nrn 1598 (Tfl.), 1598/2, 1593 (Tfl.) jeweils Gem. Kalchreuth von Fläche für Landwirtschaft / Grünland in Wohnbaufläche zu ändern.

Der Vorentwurf mit Begründung kann in der Zeit vom 04.02. bis einschließlich 08.03.2019 im Rathaus der Gemeinde Kalchreuth, Rathausstraße 1, 90562 Kalchreuth, Zimmer Nr. 8, während der allgemeinen Öffnungszeiten (Mo., Do., Fr.: 09:00 – 12:00, Di.: 08:00 – 12:00 Uhr sowie Mi.: 16:00 – 18:00 Uhr) eingesehen und Stellungnahmen vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegeben Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

 

Download Begründung

Download Vorentwurf

drucken nach oben