KalchreuthRöckenhofKäswasserStettenbergMinderleinsmühleGabermühle

Gemeinde & RathausKultur & SozialesFreizeit & VereineWirtschaft & VerkehrService

Die Gemeinde Kalchreuth besteht heute aus den Ortschaften Kalchreuth, Röckenhof, Käswasser sowie den Weilern Minderleinsmühle, Gabermühle und Stettenberg. Röckenhof war ursprünglich selbstständig und wurde im Rahmen der Gebietsreform 1978 eingemeindet.

 

 

 

Kalchreuth liegt an der weit über die Region hinaus bekannten Gräfenbergbahn (Referenzstrecke), auf der die Deutsche Bahn den modernen Dieseltriebwagen T 642 einsetzt und den Bahnnutzern ein komfortables Reisen ermöglicht. Durch Kalchreuth führt die Staatsstraße 2243 von Heroldsberg nach Weiher mit Anbindung nach Erlangen; die Kreisstraße ERH 6 verläuft von Nürnberg-Neunhof nach Unterschöllenbach und die Kreisstraße ERH 10 von Kalchreuth nach Großgeschaidt.

 

Bezeichnend für die gute Gastlichkeit in Kalchreuth und seinen Gemeindeteilen sind 9 Gastwirtschaften und
2 Pizzerias.

In der Gemeinde Kalchreuth sind derzeit knapp 300 gewerbliche Betriebe (Handwerk, Handel, Industrie und Dienstleistungen) tätig. Die größten Unternehmen sind mittelständisch geprägt; Großunternehmen sind nicht vorhanden.

 

Am Ort gibt es alle Grundeinrichtungen der Gesundheitsfürsorge: eine Allgemeinarztpraxis und eine Zahnarztpraxis sind vorhanden, ebenso eine Apotheke.  

An Sozial- und Bildungseinrichtungen im Gemeindegebiet sind zu nennen:

zwei Kindergärten, ein Kinderhort, die Grundschule mit den Klassenstufen 1 bis 4, die Gemeindebücherei, eine Zweigstelle der Volkshochschule Eckental-Heroldsberg-Kalchreuth, Betreutes Wohnen, die Sozial- und Seniorenarbeit der Evangelischen Kirche sowie die Arbeit von vielen Vereinen.

In der Gemeinde besteht ein sehr reges Vereinsleben. Der mit Abstand größte Verein ist der Sportverein 1. FC Kalchreuth mit ca. 1.000 Mitgliedern. 

Geographisch liegt Kalchreuth mit seiner reizvollen Umgebung auf einer Anhöhe von 427 m ü.d.M. zentral zwischen Nürnberg, Fürth und Erlangen. Zum Zentrum dieser 3 Städte sind es jeweils 15 km. Kalchreuth liegt an der Gräfenbergbahn und ist von der Autobahnausfahrt Nürnberg Nord 5 km entfernt.
Für die Einwohner der drei Städte ist Kalchreuth ein beliebter Ausflugsort In den 9 gut gehenden Gasthöfen steht Ihnen ein reichhaltiges Angebot an fränkischen und internationalen Gerichten zur Verfügung.
Die vielen ausgewiesenen Rad- und Wanderwege, Reit- und Nordic-Walking-Strecken laden ein, die Landschaft und unsere schöne Natur am Rande der Fränkischen Schweiz zu erkunden. Der Bodenlehrpfad Kalchreuth-Wolfsfelden und der Naturerlebnispfad von ca. 3 km durch die ums Dorf gelegenen Kirschgärten sind zu jeder Jahreszeit gern gelaufene Wege.

 

 

Ein besonderes Highlight neben den 3 Kirchweihen und vielen Grill- und Vereinsfeiern ist unsere Kirschenkirchweih am 1. Sonntag im Juli.

Im Jahr 2009 waren zu diesem Fest in den Kirschgärten ca. 4500 Gäste in Kalchreuth.