KalchreuthRöckenhofKäswasserStettenbergMinderleinsmühleGabermühle

Gemeinde & RathausKultur & SozialesFreizeit & VereineWirtschaft & VerkehrService


Vorentwurf Bebauungsplan Heckacker-Süd [Download]


Vorentwurf 7. Flächennutzungsplan- änderung [Download]



Bekanntmachung über die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. §3 Abs. 1 BauGB


Der Gemeinderat Kalchreuth hat am 09.10.2014 gem. §2 Abs. 1 BauGB beschlossen, den qualifizierten Bebauungsplan Kalchreuth Nr. 25 „Heckacker-Süd“ aufzustellen.


Im Parallelverfahren wird die 7. Änderung des Flächennutzungsplanes durchgeführt.


Es ist beabsichtigt, das Gebiet gem. § 4 BauNVO als Allgemeines Wohngebiet (WA) festzusetzen.


Der Gemeinderat hat am 12.03.2015 beschlossen, für o.g. Bauleitplan die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB und die frühzeitige Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.


Der Geltungsbereich umfasst ca. 3,00 ha und beinhaltet folgende Flurstücke der Gemarkung Kalchreuth: 930, 931, 932, 933, 934, 935, 936, 937, 938 und 939.Die genaue Abgrenzung ergibt sich aus dieser Karte.


Die Planung kann in der Zeit vom 20.04.2015 bis 20.05.2015 im Rathaus der Gemeinde Kalchreuth, Rathausstraße 1, 90562 Kalchreuth, Zimmer Nr. 8, während der allgemeinen Öffnungszeiten (Mo., Do., Fr.: 09:00 – 12:00, Di.: 08:00 – 12:00 Uhr sowie Mi.: 16:00 – 18:30 Uhr) eingesehen und Äußerungen vorgebracht werden.


 


 


Bekanntmachung über die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. §3 Abs. 1 BauGB


Der Gemeinderat Kalchreuth hat am 09.10.2014 gem. §2 Abs. 1 BauGB beschlossen, den Flächennutzungsplan zu ändern.


7. Änderung des Flächennutzungsplanes


Im Parallelverfahren wird die Aufstellung des Bebauungsplanes Kalchreuth Nr. 25 „Heckacker-Süd“ durchgeführt.


Der Gemeinderat hat am 12.03.2015 beschlossen, für o.g. Bauleitplan die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB und die frühzeitige Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.


Es ist beabsichtigt, die Nutzung der folgenden Flurstücke der Gemarkung Kalchreuth: 930, 931, 932, 933, 934, 935, 936, 937, 938 und 939 von landwirtschaftlicher Fläche auf Wohnbaufläche abzuändern.


Im Gegenzug sollen folgende Flurstücke der Gemarkung Kalchreuth: 1580, 1580/2, 1581, 1582, 1583, 1584, 1585, 1586, 1587, 1588 (jw. Teilfläche), welche bisher als Wohnbaufläche vorgesehen waren, in eine Nutzung als Grünfläche abgeändert werden.


Die Lage der Flächen ergibt sich aus dieser Karte.


Die Planung kann in der Zeit vom 20.04.2015 bis 20.05.2015 im Rathaus der Gemeinde Kalchreuth, Rathausstraße 1, 90562 Kalchreuth, Zimmer Nr. 8, während der allgemeinen Öffnungszeiten (Mo., Do., Fr.: 09:00 – 12:00, Di.: 08:00 – 12:00 Uhr sowie Mi.: 16:00 – 18:30 Uhr) eingesehen und Äußerungen vorgebracht werden.