Gemeindefreundschaften

Die Gemeinde Kalchreuth unterhält freundschaftliche Beziehungen zu folgenden Gemeinden:

 

Neukirchen a. Gr. Venediger Neukirchen a. Gr. Venediger

Neukirchen a. Gr. Venediger ...lädt ein in die ereignisreiche Welt der Berge einzutauchen. Im Sommer herrliche Wandermöglichkeiten und auch Kletterer kommen auf ihre Kosten. Im Winter Rodeln, Langlaufen und Alpinskifahren, ist Neukirchen am Großvenediger und Bramberg am Wildkogel.
Doch es gibt noch mehr: Viele Veranstaltungen machen am Fuße des eisigen Großvenedigers zu einem Abenteuer für Klein und Groß. 


Gemeindeteil Kalkreuth, der Gemeinde Ebersbach im Landkreis Riesa-Großenhain in Sachsen

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Kalchreuth pflegt freundschaftliche Beziehungen mit Kalkreuth, welches zur Kirchengemeinde Reinersdorf gehört. Kalkreuth liegt ca. 20 km nördlich von Dresden und ist ein Ortsteil der Gemeinde Ebersbach im Gebiet der "Großenhainer Pflege". Das Land ist flach mit typischem Auencharakter und wird durch das Flüsschen "Große Röder" geprägt. Markierte Wanderwege führen in das Moritzburger Teichgebiet und in die Rödernsche Heide.

Die Geschichte von Kalkreuth ist eng mit der Entstehung und Entwicklung des Gutes Kalkreuth verknüpft. Das Gut bestand aus Schloß-, Schaf-, Wirtschafts- und Falkenhof und dem Fasanengarten, dessen Mauern teilweise noch erhalten sind. Der Reitsport und auch die Pferdeaufzucht haben hier eine lange Tradition. Es wird berichtet, dass im Jahre 1591 in den Stallungen des Gutes Platz für 400 Pferde vorhanden war.

Man nimmt an, dass Kalkreuth im 12. Jahrhundert durch fränkische Siedler gegründet wurde. Im Jahr 1220 wird erstmalig ein Ritter "von Kalkreuth" urkundlich erwähnt.


 

 

 

drucken nach oben